Bassermann-Jordan

Deutschland / Pfalz

Die Geschichte des Weinguts Geheimer Rat von Dr. Bassermann-Jordan geht weit in die Vergangenheit zurück und ist die Geschichte einer Familiendynastie. Seit nun mehr als 300 Jahren ist das Weingut im Besitz der Familie und ist seither Mitbegründer des Qualitätsweinbaus. Das Weingut aus Deidesheim gehört zu den renommiertesten Weingütern in der Region und bildete lange mit den Weingütern "Reichsrat von Buhl" und "Bürklin-Wolf" die sogenannten "drei großen B's" der Pfalz. 1848 kam es durch den Tod des damaligen Besitzers des Weinguts Andreas Jordan zu einer weitlaufenden Veränderung. Die Besitztümer wurden getrennt und Lagen wie im Ruppertsberger Hofstück, Forster Kirchenstück, Forster Ungeheuer, Deidesheimer Grein, Deidesheimer Kieselberg, Deidesheimer Kalkofen und vielen mehr, gleichen teils unter den 3 Kindern aufgeteilt. Die Familie von Bassermann-Jordan verkaufte das Weingut 2002 an den Neustädter Werbeunternehmer Achim Niederberger. Dieser modernisierte den Betrieb und verhalf ihm zu alter Stärke. Mit dem Kauf der Weingüter „Reichsrat von Buhl“ und „von Winning“ hat Achim Niederberger die damalige Aufteilung des Besitzes von Andreas Jordan größtenteils rückgängig gemacht. 2013 verstarb Niederberg – das Weingut Bassermann-Jordan wird heute von seiner Frau Jana unter der Leitung von Ulrich Mell und Günther Hauck erfolgreich weitergeführt.

Weingut Geheimer Rat Dr. v. Bassermann-Jordan – Weinbau Pioniere seit 1718

Im Herzen Deidesheims gelegen erzeugt das Weingut Geh. Rat Dr. v. Bassermann-Jordan heute Weine auf 49 ha Rebfläche in und um Deidesheim, Ruppertsberg und Forst.

Kernstück des Erfolgs des Hauses, dessen Weine auch schon von Weinliebhabern wie  Goethe und Bismarck geschätzt wurden, sind die Top-Weinbergslagen, die zu den besten des Landes zählen – wie KIRCHENSTÜCK, PECHSTEIN, JESUITENGARTEN und UNGEHEUER in Forst sowie HOHENMORGEN und KALKOFEN in Deidesheim.

Neben Spitzen-Rieslingen werden hervorragende Burgunder (Weiß- und Grau-), Sauvignon Blanc, Rosé und Gelber Muskateller gekeltert. Die edelsüßen Spitzen zählen zu den großen Raritäten.

  1. 1